Kombination - Z42

Z42. Zuhören auf 42 Ebenen –  ist meine persönliche Kurzfassung der Kombination von zwei (Arbeits)Haltungen und dreier Methoden in der Arbeit mit Menschen. Die zwei Haltungen sind:

  1. Focusing
  2. die systemisch ontologische Haltung von Inner Dialogue (englischsprachiger Raum) bzw. Cranial Fluid Dynamics (deutschsprachiger Raum)

Die drei Methoden, im Sinne eines strukturierten Ablaufs und eines Handwerkszeugs:

  1. Focusing als Gesprächsführung
  2. Craniosacralarbeit
  3. Kinesiologie (Muskelfunktionstest und Mudras als Ausdrucksformen des innerlich erlebten Dialogs)

Auf den Fotos sehen Sie einen typischen Ablauf einer Z42-Sitzung.

Ablauf weiterlesen ...
Die Sitzung beginnt und endet im Gespräch. Wenn sich ein „Schongefühltesabernochnichtgewusstes“ zeigt, arbeiten wir im Liegen, Sitzen oder Stehen weiter. Sollten Sie im Moment sich nicht auf eine Liege legen können, arbeiten wir im Sitzen oder Stehen.
Nicht immer, aber oft begleite ich den Prozess mit Berührung (Craniosacralarbeit). Ob dies hifreich ist, zeigt mir der Armtest (Kinesiologie).
Was die Fotos nicht zeigen...
Word Rap über Z42
Sich wahrnehmen
Sich wahr-nehmen
Sich annehmen

Das etwas in mir annehmen

Das etwas im Moment in mir annehmen

Stille

Staunen

Sich anders wahrnehmen
Das Neue im Leben annehmen

Ist das für Dich annehmbar?

Z42 - wie es zu dem Namen kam...

CFD und Focusing miteinander zu kombinieren ermöglicht eine besondere Form der Beziehung zweier oder mehrerer Menschen durch eine erweiterte Form des Zuhörens.
Im Marketing macht eine Kleinigkeit den machtvollen Unterschied aus. Ein guter Markenname macht Macht. Das war mir aus meiner Unternehmensberatungs-Vergangenheit klar.

  • Z42 ist kurz und bedeutet Zuhören auf 42 Ebenen.
  • Z10, Z12, Z20,…wären wegen der Alliteration auch möglich gewesen. Als ich die Mudras (Handzeichen der Kinesiologie zum Bestätigen einer wirkenden Kraft) meiner Craniosacralen Weiterbildung zusammenzählte, waren es – 42!
  • Wenn Sie viel mit Kommunikation und Konflikten zu tun haben, werden Sie vielleicht das Kommunikationsquadrat einer Nachricht nach Schulz von Thun kennen.
    weiterlesen...
    Dieses Modell ist durchwegs bekannt und faszinierend, berücksichtigt jedoch nicht die Kompexität der Realität: wir denken, fühlen, riechen, sehen, erinnern uns gleichzeitig. 500 Impulse pro Sekunde kann eine einzige Nervenzelle im Gehirn aussenden. 360 km/h schnell ist die Übertragungsrate zwischen zwei Nervenzellen. Die VErarbeitung erfolgt parallel und nicht hintereinander (Grundlagen Gehirn PH Heidelberg). In unser Bewusstsein, d.h. wörtlich greif- undverarbeitbar, kommt nur ein kleiner Bruchteil. Wie kann etwas so komplexes und schnelles über („nur“) 4 Ebenen abgebildet werden?
  • Z42 spielt mit unserem Verstand, der messen und vergleichen will. In Wirklichkeit sind unendlich viele Möglichkeiten der Kombination des Begleitens mit Sprache (Focusing) und Händen (CFD) möglich.
  • Das umgekehrte Zeichen von 8 bedeutet „unendlich“ ∞. Dieses Symbol finden Sie auf der Homepage immer wieder. Mein ältester Sohn starb mit acht Jahren bei einem Unfall. In meiner Trauer erlebte ich, was ich bisher nur aus Büchern kannte, eine Krise als Chance zu sehen. Das, was an Trauerarbeit ansteht, beschreibt Erika Pluhar sehr treffend: 
    weiterlesen...
    • Als junges Mädchen war ich mit Freunden in der Donau schwimmen. Die Buben sind durch die Strudeln durchgetaucht und haben mir erklärt: „Lass dich hinunterziehen bis auf den Grund. Du musst die Steine spüren. Mit einem Schubser kommst wieder hinauf!“ Das habe ich mir zur Lebensphilosophie gemacht: Man muss den tiefsten Grunde berührt haben, dann erst kommt man wieder an die Oberfläche. Dann kannst du weiterschwimmen. Weiterleben. Weiterexistieren.“
  • Ich musste 42 Jahre reifen, um diese Arbeit anbieten zu können.
  • Wäre Z42 ein Ausflug, dann ...

    … gehen wir wie Forscher auf ein Thema zu. Wie Musiker lauschen wir mit geschlossenen Augen nach auftauchenden Ideen, Schritten oder Lösungen in unserem Inneren:

    • Was wird klarer?
    • Was ist stimmig und auch neu?

    Eis beleuchtet von der Sonne schmilzt zu Wasser. Wir beleuchten ein Problem und entdecken einen lebendigen, frischen Prozess. Wir verstehen uns besser und entdecken neue Möglichkeiten. (nach Elmar Kruithoff, Focusing Kompetenz Zentrum)